Anerkennung schulischer Berufsabschlüsse



Ab dem 01.08.2018 ist das Landesamt für Schule dafür zuständig, die Gleichwertigkeit von ausländischen schulischen Berufsabschlüssen in folgenden Bereichen zu prüfen:

Das Landesamt für Schule ist nicht zuständig für Erstausbildungen sowie für Fortbildungsabschlüsse, die durch das Berufsbildungsgesetz oder die Handwerksordnung geregelt werden. Für diese Berufe sind in Bayern die Industrie- und Handelskammern bzw. Handwerkskammern zuständig.

Für die Feststellung der Gleichwertigkeit von Berufsabschlüssen in der Altenpflegehilfe und in der Krankenpflegehilfe ist die Regierung von Oberfranken zuständig.


Informationen zur Antragstellung

Einen Antrag auf Gleichwertigkeitsprüfung können Personen stellen, die im Ausland einen Ausbildungsabschluss oder eine sonstige berufliche Qualifikation erworben haben und beabsichtigen, in Bayern eine Erwerbstätigkeit auszuüben. Bitte beachten Sie, dass das Landesamt für Schule nur für die oben genannten Referenzberufe zuständig ist.

Antrag auf Gleichwertigkeitsfeststellung

Informationsblatt

Das Antragsverfahren ist kostenpflichtig. Unter bestimmten Voraussetzungen können Sie einen Zuschuss zu den Kosten beantragen. Nähere Informationen hierzu finden Sie auf der folgenden Internetseite:
http://www.anerkennungszuschuss.de


Ansprechpartner

Für gewerblich-technische Berufe Für kaufmännische Berufe
Klaus Schmid Michael Leonhardt
Oberstudienrat Oberstudienrat
Telefon-Nr.: +49 (9831) 686-134 Telefon-Nr.: +49 (9831) 686-133
Fax-Nr.: +49 (9831) 686-199 Fax-Nr.: +49 (9831) 686-199
Mail: Klaus.Schmid@las.bayern.de Mail: Michael.Leonhardt@las.bayern.de
Für sozialpädagogische und sozialpflegerische Berufe
Katja Scholpp Heidrun Eglinger
Studiendirektorin Fachschulkonrektorin
Telefon-Nr.: +49 (9831) 686-111 Telefon-Nr.: +49 (9831) 686-114
Fax-Nr.: +49 (9831) 686-199 Fax-Nr.: +49 (9831) 686-199
Mail: Katja.Scholpp@las.bayern.de Mail: Heidrun.Eglinger@las.bayern.de